IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Analyse des Übergangs von Schule und Beruf der Stadt Unna

Förderung: KOMM-IN NRW
Laufzeit: 11/2009-02/2010
Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Pott
Projektmitarbeiterinnen: Judith Paral, M.A., Maren Wilmes, M.A.

In diesem Forschungsprojekt wird der Übergang Schule-Beruf von Jugendlichen in der Stadt Unna nach der Sekundarstufe I beleuchtet.

Angestrebt wird eine umfassende Analyse des Übergangsprozesses im Zeitraum November 2009 bis Februar 2010 unter Einbezug der beteiligten Akteure und Organisationen. Dazu gehören unter anderem Schulen der Sekundarstufe I sowie Berufsschulen, an der Ausbildung beteiligte Wirtschaftsbetriebe, Organisationen der öffentlichen Verwaltung der Stadt Unna, sowie soziale Einrichtungen und Projekte. Die Daten umfassen vorwiegend zugängliche relevante Statistiken der jeweiligen Organisationen sowie leitfadengestützte Interviews mit Mitarbeitern und Entscheidungsträgern.

Im Vordergrund der Erhebung stehen die Fragen, wie sich auf lokaler Ebene der Übergang zwischen Schule, beruflicher Ausbildung und Arbeit nach der Sekundarstufe I faktisch gestaltet, ob und in welcher Weise Jugendlichen der Eintritt in Ausbildung und Arbeit gelingt und wie dieser Prozess gegebenenfalls verbessert werden kann.

Ziel der Untersuchung ist die Erhebung, Erfassung und Aufbereitung aller zugänglichen Daten, die Auskunft über die Gestaltung des Übergangs von der Schule in die Berufsausbildung sowie die involvierten Akteure und Organisationen in Unna geben können.

Ein abschließender Forschungsbericht soll der Kreisstadt Unna als Grundlage für die Erarbeitung von Handlungsansätzen dienen, die auf die Optimierung von Unterstützungsstrukturen für den Übergang Schule-Beruf ausgerichtet sind.