IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Entwicklungspfade im Kulturvergleich

Projektleitung: Prof. Dr. Heidi Keller

Hierbei handelt es sich um die Konzeptionalisierung kulturspezifischer Entwicklungspfade aus dem Zusammenspiel biologischer Prädispositionen mit kulturellen Alltagserfahrungen. Dabei sind unterschiedliche Teilprojekte in Planung. Die Plastizität und Veränderbarkeit von Entwicklungsverläufen soll am Beispiel von Migranten untersucht werden.

Teilprojekte:
  • Entwicklung kulturspezifischer Aufmerksamkeitsmuster (Kooperation mit Shinobu Kitayama, Michigan University)
  • Entwicklung von Menschdarstellungen (Kooperation mit Hartmut Rübeling, Universität Osnabrück)
  • Entwicklung von Alltagskognitionen (Kooperation von TS Saraswathi, ehemals MS University of Baroda)
Publikationen (Auswahl):

H. Keller/P.M. Greenfield, History and Future of Development in Cross-Cultural Psychology, in: C. Kagitcibasi/Y.H. Poortinga (Hg.), Millennium Special Issue of the ›Journal of Cross-Cultural Psychology‹, 31. 2000, H. 1, S. 52-62.

H. Keller/P.M. Greenfield/A. Fuligni/A. Maynard, Cultural Pathways Through Universal Development, in: Annual Review of Psychology, 54. 2003, S. 461-490.

H. Keller, Development as the Interface between Biology and Culture: A Conceptualization of Early Ontogenetic Experiences, in: dies./Y. Poortinga/A. Schoelmerich (Hg.), Between Culture and Biology, Cambridge 2002, S. 215-240.