IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Osnabrück University navigation and search


Main content

Top content

Qualitätsanforderungen für die Sprachförderung im Rahmen der Integration von Zuwanderern

Prof. Dr. Utz Maas, Dr. Ulrich Mehlem

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Neuregelung der Zuwanderung und Integrationsförderung im Zuwanderungsgesetz werden die derzeitigen Angebote der Sprachförderung von erwachsenen Zuwanderern untersucht.

Ziel ist es - auf der Basis der zum Teil bereits erfolgten Evaluation - einen Überblick über die bestehenden Angebote, ihre Konzeption, ihre Umsetzung und Erfolgskontrolle zu gewinnen.

Dabei werden auch Kriterien für Qualitätsanforderungen an die Sprachförderangebote entwickelt und diskutiert, die in die Debatte um die gegenwärtige Reform einfließen sollen. Zum Vergleich mit der deutschen Situation werden auch sprachliche Integrationsmaßnahmen in anderen europäischen und außereuropäischen Einwanderungsländern ausgewertet, die bereits auf eine längere Einwanderungspolitik zurückschauen können und entsprechende Konzeptionen der sprachlichen Integrationsförderung entwickelt haben.

Die pdf-Version ist eine vorläufige Fassung der Studie mit Stand vom 31.5.2002. Teil 1 der pdf-Version enthält den eigentlichen Text der Studie, Teil 2 die Anhänge (Bibliographie und Fremdexpertisen zu den Niederlanden, Australien und Kanada)

Publikation:

Utz Maas/Ulrich Mehlem, Qualitätsanforderungen für die Sprachförderung im Rahmen der Integration von Zuwanderern (IMIS-Beiträge, H. 21), Osnabrück 2003. (enthält die Auswertung weiterer Expertisen).