IMIS

Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Prof. Dr. Walter D. Kamphoefner

Prof. Dr. Walter D. Kamphoefner

Texas A & M University
4236 TAMU
Department of History
College Station
TEXAS 77843-4236 / USA

Homepage

waltkamp@tamu.edu

Walter D. Kamphoefner

Geschichte der deutschen Auswanderung und der Einwanderung und Ethnizität in den USA; amerikanische und vergleichende Städtegeschichte; quantifizierende Methoden für Historiker.

Ph.D., Prof. für Geschichte, Texas A&M Univ., College Station/USA; Fulbright Gastprofessor an der Univ. Bremen 1986/87 und an der Univ. Osnabrück 1998/99; Korrespondierendes Mitglied des IMIS.

Publikationen zu den IMIS-Themenbereichen (Auswahl)

Westfalen in der Neuen Welt: Eine Sozialgeschichte der Auswanderung im 19. Jahrhundert, Münster 1982 (2. Ausg. als Bd. 15 der Studien zur Historischen Migrationsforschung, Göttingen 2005).

The Westfalians: From Germany to Missouri, Princeton 1987.

(Hg. zus. m. Wolfgang Helbich u. Ulrike Sommer), Briefe aus Amerika: Deutsche Auswanderer schreiben aus der Neuen Welt, 1830–1930, München 1988 (engl. Übers. unter dem Titel: News from the Land of Freedom: German Immigrants Write Home, Ithaca 1991).

German-American Bilingualism, Cui Malo? Mother Tongue and Socioeconomic Status among the 2nd Generation in 1940, in: International Migration Review, 28. 1994, S. 846–864.

Paths of Urbanization: St. Louis in 1860, in: E. Reichmann/L. Rippley/J. Nagler (Hg.), Emigration and Settlement Patterns of German Communities in North America, Indianapolis 1995, S. 258-272.

Urbanisierung in den USA und Deutschland: Parallelen und Kontraste, in: IMIS-Beiträge 1995, H. 1, S. 5-22.

Review Essay: Interdisciplinary Perspectives on Rural Immigration and Ethnicity, in: Journal of American Ethnic History, 14. 1995, H. 4, S. 47-52.

German Migration Research, North, South, and East: Findings, Methods, and Open Questions, in: Dirk Hoerder/Jörg Nagler (Hg.), People in Transit: German Migrations in Comparative Perspective, Cambridge 1995, S. 19-33.

›Auch unser Deutschland muss einmal frei werden‹: The Immigrant Civil War Experience as a Mirror on Political Conditions in Germany, in: David Barclay/Elisabeth Glaser-Schmidt (Hg.), Transatlantic Images and Perceptions: Germany and America since 1776, Cambridge 1997, S. 87–107.

(zus. m. Peter Marschalck u. Birgit Nolte-Schuster), Von Heuerleuten und Farmern: Die Auswanderung aus dem Osnabrücker Land nach Nordamerika im 19. Jahrhundert, Bramsche 1999.

Kettenwanderung, Siedlungsmuster, Integration, in: ebd, S. 53-84.

New Perspectives on Texas Germans and the Confederacy, in: Southwestern Historical Quarterly, 102. 1999, S. 441-455.

Deutsch-Amerikaner: Musterknaben der Einwanderung?, in: Jochen Oltmer (Hg.), Eingliederung und Ausgrenzung. Beiträge aus der Historischen Migrationsforschung (IMIS-Beiträge, H. 12), Osnabrück 1999, S. 37-50.

Südamerika als Alternative? Bestimmungsfaktoren der deutschen Überseewanderung im 19. Jahrhundert, in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte, 2000/I, S. 199–215.

Ansätze und Ergebnisse der modernen Migrationsforschung, Köln 2001.

(Hg. zus. m. Wolfgang Helbich), Deutsche im Amerikanischen Bürgerkrieg: Briefe von Front und Farm, 1861–1865, Paderborn 2002.

(Hg. zus. m. Wolfgang Helbich), German-American Immigration and Ethnicity in Comparative Perspective,Madison, WI 2004.